icon_phoneicon_emailicon_formicon_map

Wegmesssystem mit Kalbelsensor und Seillängengeber

Das Prinzip dieses Wegmesssystemes basiert auf einer Kabelwinde und einem elektrischen Drehgeber. Das System ist an der Zylinder-Hinterseite angebracht und vollständig, durch die Integration in den Zylinder, geschützt. Der mechanische Teil dieses Messsystemes ist dem Arbeitsdruck der Kolbenkammer des Hydraulikzylinders / Nitrogen Atmosphäre ausgesetzt. Ein Ende des Präzisions-Messseils ist mit dem Kolben verbunden, und das andere Ende ist straff um eine Messtrommel gewickelt, die durch einen Federmotor angetrieben wird. Die Information des Zylinderhubes wird in eine Drehinformation umgewandelt. Ein Getriebe, das an die Kabelwinde angeschlossen ist, überträgt die Geschwindigkeit und den Drehwinkel an einen Multiturn-Absolutwertdrehgeber außerhalb der Druckkammer. Das Signal des Drehgebers wird, über die SSI-Schnittstelle (Synchron-Serielles-Interface), digital ausgegeben. Für die Signal-Wertung wird eine entsprechende Elektronik-Software und / oder Zählvorrichtung benötigt.

Das Messsystem ist modular aufgebaut, was den Austausch einzelner Komponenten erlaubt. Das Elektronik-Modul kann auch dann ausgetauscht werden, wenn die Zylinderkammer unter Druck steht.

Technische Daten Seillängensystem

  • Messlänge: bis 25.000 mm
  • Mechanische Präzision: +/- 0,05 %
  • Max. Hubgeschwindigkeit: 4 m/s

Technische Daten Absolutdrehwertgeber

  • Schritte pro Umdrehung: 4.096 (12 Bit)
  • Anzahl Umdrehungen: 4.096 (12 Bit)
  • Ausgabecode: Gray
  • Schnittstelle: RS 422, SSI
  • 25 Bit: '0'
  • Monoflopzeit: 20
  • Zählrichtung fallend
  • Welle, Ø x I (mm): 10 x 20
  • Anschlussart: Kabel 10 m

HUNGER Hydraulik Lösungen – Weltweit erfolgreich in Betrieb